purposeflow

sinn erleben. sinn stiften.

Mit einem Klick auf den Play-Button kannst du die Audios starten. Bei einem Klick auf die Grafiken, werden diese heruntergeladen.

Wissen teilen. Gemeinsam wachsen.

Falls du unsere Grafiken vorstellen oder mit anderen verwenden willst, kannst Du das gerne mit folgenden Hinweis tun – es gelten die Bedingungen der Creative Commons Lizenz 4.0 CC BY ND:

  • Verwendung (auch kommerziell)
  • keine Veränderungen
  • Nennung Rechteinhaber mit Webverweis

Der Verweis kann wie folgt aussehen:

Rechteinhaber: Martin Reinhardt & Michael Reinhardt – purposeflow | Website: purposeflow.de | Lizenz: CC 4.0 BY-ND

Audio #1 von 2: Check-In purposeflow

Dauer: 2:21 min

purposeflow - sinn erleben. sinn stiften.

sinn erleben. sinn stiften.

 

Alles ist in Bewegung – ständig.

In einem stetigen »purposeflow« gibt es immer wieder Momente in denen neue Klarheit gewonnen, dadurch Bewegung initiiert und letztlich Wirkung erzielt wird.

Von Innen nach Außen

Ein Business lässt sich wie ein Baum sehen.

Es wächst Jahr um Jahr. Im Inneren befindet sich ein Kern. Das ist die Kultur, welche aufgedeckt und entdeckt werden möchte.

purposflow - Kreismodell

Audio #2 von 2 : purposeflow in Aktion

Dauer: 3:54 min

purposeflow - Canvas Organisation

Canvas »purposeflow«

Damit du direkt starten kannst, haben wir eine Canvas entwickelt, die dich auf deiner »Purpose Journey« begleitet.

Die »Purpose Journey« startet mit der persönlichen Lebenskultur, welche sich im Selbstbild kristallisiert und zusammen mit der Passion die Basis für Vision, Purpose und Mission bildet.

 

Purpose: stark & lebendig

Steht dein Business in einem passenden Umfeld und hat starke Wurzeln, kann daraus ein kräftiger Baum erwachsen.

Deine Vision und Mission sind dabei wichtige Leitäste, für eine prachtvolle Krone, vitale Blätter & Früchte.

purposeflow - Baum

Was blieb bisher offen?

 

  • Was beschäftigt dich akutell?
  • Womit können wir dich unterstützen,
  • oder mit wem vernetzen?

Lass uns gerne darüber unverbindlich bei einem virtuellen Espresso sprechen.

 

Updates von »purposeflow«

Trage dich in unseren Newsletter „Updates von purposeflow“ ein und bleib auf dem neusten Stand.



Mit dem Absenden deiner Daten stimmst Du unserer Datenschutzerklärung zu. Du kannst der Verwendung deiner E-Mail-Adresse jederzeit durch Betätigen des Abmeldelinks in von uns gesendeten E-Mails oder durch eine formlose Mail an info@purposeflow.de jederzeit widerrufen.

kurzes Purpose Glossar

Kultur

Für uns besteht die »persönliche Lebenskultur« sowie das »gemeinsame Kulturfundament« aus 6 Facetten: Werte, Motive, Bedürfnisse, Erwartungen, Mindset und Kompetenzen.

Der Begriff Kultur in einer Organisation beschreibt die soziale Ordnung mit grundlegenden Werten und Paradigmen. Sie prägt die im Unternehmen stattfindenden Prozesse und Verhaltensmuster sowie das tägliche Handeln nach innen & außen und damit den Weg, den das Unternehmen geht. Jedes Unternehmen hat seine eigene Kultur, unabhängig davon, ob diese bewusst formuliert ist oder nicht.

Passion

Passion ist für uns das, was uns tagtäglich leidenschaftlich begeistert, worin wir aufgehen, was uns antreibt und Kraft gibt. Sie beschreibt das, was wir einfach nicht lassen können und wollen.

Vision

Für uns beschreibt eine Vision die Vorstellung einer Welt in der wir zukünftig leben wollen. Sie hat den Blick über das Unternehmen hinausgerichtet auf den Idealzustand für Mensch und Umwelt der uns anzieht.

Purpose

Purpose, bezogen auf eine Organisation, sehen wir als Symbiose von Sinn und Zweck des gemeinsamen Handelns einer Gruppe von Menschen.

Purpose verbindet das Warum & Wofür.

Sprich das Fundament einer Organisation (Warum gibt es uns?) mit der Bewegung und dem Impact (Wofür gibt es uns?).

Mission

Auf Basis von Passion, Vision und Purpose sehen wir die Mission als konkrete Aussage was in die Welt gebracht werden soll. Sie formuliert in Mission-Statements erste konkrete Themen, die die Unternehmung beschäftigen, noch aus einer Metaebene.

Diese werden, zum Beispiel durch die OKR-Methode, heruntergebrochen, bis sie als konkrete Handlungsschritte im operativen Tagesgeschäft angewendet werden können. 

Haltung

Haltung ist zum einen die Antwort auf die Frage: Was leitet & hält uns? Also die Essenz aus dem gemeinsam erarbeiteten Kulturfundament. Zum anderen ist sie der Ursprung für das Verhalten, das sich daraus ergibt und dafür verantwortlich ist, welche Wirkung wir erzielen. Insbesondere im menschlichen Miteinander.

Ohne eine authentische und bewusst definierte Grundhaltung verliert vieles, insbesondere Purpose, seine Bedeutung und verpufft.

Impact

Impact ist das, was jede sinnstiftend und nachhaltig wirtschaftende Organisation erzielen will – eine sichtbare Veränderung zu bewirken.

Impact bedeutet für uns nicht nur Wirkung erzielen, sondern vor allem auch einen wesentlichen Beitrag zum Wohle aller, im Einklang mit der Natur, zu leisten.

»purposeflow«

Für uns ist »purposeflow« der Zusammenschluss des bewussten Mehrwertes, den wir geben wollen mit dem Zustand des Fließens.

Alles fühlt sich richtig & sinnvoll an und ergibt sich wie von selbst.

 »purposeflow« ist ein stetiger Fluss aus Klarheit gewinnen, Bewegung initiieren und Wirkung erzielen.

Das Ziel ist es letztlich durch das eigene Business zunehmend mehr Sinn zu erleben, gemeinwohlorientiert Wirkung zu erzielen und durch den Impact das eigene Umfeld zu verändern und Sinn zu stiften – für uns selbst, all unseren Berührungsgruppen und darüber hinaus.

Kultur

Für uns besteht die »persönliche Lebenskultur« sowie das »gemeinsame Kulturfundament« aus 6 Facetten: Werte, Motive, Bedürfnisse, Erwartungen, Mindset und Kompetenzen.

Der Begriff Kultur in einer Organisation beschreibt die soziale Ordnung mit grundlegenden Werten und Paradigmen. Sie prägt die im Unternehmen stattfindenden Prozesse und Verhaltensmuster sowie das tägliche Handeln nach innen & außen und damit den Weg, den das Unternehmen geht. Jedes Unternehmen hat seine eigene Kultur, unabhängig davon, ob diese bewusst formuliert ist oder nicht.

Passion

Passion ist für uns das, was uns tagtäglich leidenschaftlich begeistert, worin wir aufgehen, was uns antreibt und Kraft gibt. Sie beschreibt das, was wir einfach nicht lassen können und wollen.

Vision

Für uns beschreibt eine Vision die Vorstellung einer Welt in der wir zukünftig leben wollen. Sie hat den Blick über das Unternehmen hinausgerichtet auf den Idealzustand für Mensch und Umwelt der uns anzieht.

Purpose

Purpose, bezogen auf eine Organisation, sehen wir als Symbiose von Sinn und Zweck des gemeinsamen Handelns einer Gruppe von Menschen.

Purpose verbindet das Warum & Wofür.

Sprich das Fundament einer Organisation (Warum gibt es uns?) mit der Bewegung und dem Impact (Wofür gibt es uns?).

Mission

Auf Basis von Passion, Vision und Purpose sehen wir die Mission als konkrete Aussage was in die Welt gebracht werden soll. Sie formuliert in Mission-Statements erste konkrete Themen, die die Unternehmung beschäftigen, noch aus einer Metaebene.

Diese werden, zum Beispiel durch die OKR-Methode, heruntergebrochen, bis sie als konkrete Handlungsschritte im operativen Tagesgeschäft angewendet werden können.

Haltung

Haltung ist zum einen die Antwort auf die Frage: Was leitet & hält uns? Also die Essenz aus dem gemeinsam erarbeiteten Kulturfundament. Zum anderen ist sie der Ursprung für das Verhalten, das sich daraus ergibt und dafür verantwortlich ist, welche Wirkung wir erzielen. Insbesondere im menschlichen Miteinander.

Ohne eine authentische und bewusst definierte Grundhaltung verliert vieles, insbesondere Purpose, seine Bedeutung und verpufft.

Impact

Impact ist das, was jede sinnstiftend und nachhaltig wirtschaftende Organisation erzielen will – eine sichtbare Veränderung zu bewirken.

Impact bedeutet für uns nicht nur Wirkung erzielen, sondern vor allem auch einen wesentlichen Beitrag zum Wohle aller, im Einklang mit der Natur, zu leisten.

»purposeflow«

Für uns ist »purposeflow« der Zusammenschluss des bewussten Mehrwertes, den wir geben wollen mit dem Zustand des Fließens.

Alles fühlt sich richtig & sinnvoll an und ergibt sich wie von selbst.

 »purposeflow« ist ein stetiger Fluss aus Klarheit gewinnen, Bewegung initiieren und Wirkung erzielen.

Das Ziel ist es letztlich durch das eigene Business zunehmend mehr Sinn zu erleben, gemeinwohlorientiert Wirkung zu erzielen und durch den Impact das eigene Umfeld zu verändern und Sinn zu stiften – für uns selbst, all unseren Berührungsgruppen und darüber hinaus.

Quick-Wins für den Start

Umfeld = Purpose-driven?

Schaue auf dein Umfeld. Ist Purpose hier ein Fremdwort? Welche Menschen in deinem Umfeld können dich auf deinem Weg unterstützen und wen kannst du unterstützen?

Komm gerne bei unserem nächsten Purpose Meetup mit dazu oder schau dir mal reflecta an.

Jeden Tag ...

Was könntest du jeden Tag mind. 1 Minute lang tun, um dich weiterzuentwickeln und deinem Purpose näher zu kommen? Welche Uhrzeit wäre hierfür die beste?

Steigere deine tägliche Purpose-Zeit von Woche zu Woche.

Starte mit Entscheidungen die ...

Starte mit Entscheidungen und Lösungen, die good and safe enough to try sind.

Was hält dich ggf. noch davon ab zu starten? Welche Hindernisse und Herausforderungen nimmst du wahr?

Buchtipps zu Purpose

Purpose Driven Organizations

von Franziska Fink und Michael Moeller

Wie bereits heute sinnstiftendes Wirtschaften gelebt wird und wie auch du dich konkret auf den Weg machen kannst, dass findest du hier. Ihr Konzept besteht aus den 5 Dimensionen:

  • dominanter Purpose
  • kodifizierte Selbstorganisation
  • ganzheitliche Partnerschaft
  • superflexible Vertrauenskultur und
  • Co-Evolution im Ökosystem.

Wenn dich Frederic LaLoux Reinventing Organizations auch nur in Teilen anspricht, wird dir dieses, sowohl theoretisch sehr fundiertes wie auch praxisorientiertes, Buch gefallen.

Website | erhältlich bei Buch7

Gemeinwohl-Ökonomie

Für manch einen Utopie, für viele eine Vision und bereits heute in zahlreichen Organisationen gelebt. Christian Felber stellt mit dem Konzept der Gemeinwohl-Ökonomie einen vielsprechenden Lösungsweg hinzu sinnstiftenden Zusammenleben & Wirtschaften vor. Welche auch für uns eine Grundsäule im Denken & Handeln ist.

Website | erhältlich bei Buch7

Bin am Meer

von Udo Schroeter

Obwohl beide Protagonisten männlich sind und der Untertitel „Eine Erzählung für Männer“ lautet, geht es letztlich um die Balance zwischen beruflichen Wirken, Gemeinschaft, Innenblick und der Natur. Sprich Themen die uns alle gleichermaßen beschäftigen. Udo Schroeter verfolgt dabei einen integralen holistischen Ansatz, so wie wir mit purposeflow ebenfalls.

Website | erhältlich bei Buch7

Quick-Wins für den Start

Umfeld = Purpose-driven?

Schaue auf dein Umfeld. Ist Purpose hier ein Fremdwort? Welche Menschen in deinem Umfeld können dich auf deinem Weg unterstützen und wen kannst du unterstützen?

Komm gerne bei unserem nächsten Purpose Meetup mit dazu oder schau dir mal reflecta an.

Jeden Tag ...

Was könntest du jeden Tag mind. 1 Minute lang tun, um dich weiterzuentwickeln und deinem Purpose näher zu kommen? Welche Uhrzeit wäre hierfür die beste?

Steigere deine tägliche Purpose-Zeit von Woche zu Woche.

Starte mit Entscheidungen die ...

Starte mit Entscheidungen und Lösungen, die good and safe enough to try sind.

Was hält dich ggf. noch davon ab zu starten? Welche Hindernisse und Herausforderungen nimmst du wahr?

Buchtipps zu Purpose

Purpose Driven Organizations

von Franziska Fink und Michael Moeller

Wie bereits heute sinnstiftendes Wirtschaften gelebt wird und wie auch du dich konkret auf den Weg machen kannst, dass findest du hier. Ihr Konzept besteht aus den 5 Dimensionen:

  • dominanter Purpose
  • kodifizierte Selbstorganisation
  • ganzheitliche Partnerschaft
  • superflexible Vertrauenskultur und
  • Co-Evolution im Ökosystem.

Wenn dich Frederic LaLoux Reinventing Organizations auch nur in Teilen anspricht, wird dir dieses, sowohl theoretisch sehr fundiertes wie auch praxisorientiertes, Buch gefallen.

Website | erhältlich bei Buch7

Gemeinwohl-Ökonomie

Für manch einen Utopie, für viele eine Vision und bereits heute in zahlreichen Organisationen gelebt. Christian Felber stellt mit dem Konzept der Gemeinwohl-Ökonomie einen vielsprechenden Lösungsweg hinzu sinnstiftenden Zusammenleben & Wirtschaften vor. Welche auch für uns eine Grundsäule im Denken & Handeln ist.

Website | erhältlich bei Buch7

Bin am Meer

von Udo Schroeter

Obwohl beide Protagonisten männlich sind und der Untertitel „Eine Erzählung für Männer“ lautet, geht es letztlich um die Balance zwischen beruflichen Wirken, Gemeinschaft, Innenblick und der Natur. Sprich Themen die uns alle gleichermaßen beschäftigen. Udo Schroeter verfolgt dabei einen integralen holistischen Ansatz, so wie wir mit purposeflow ebenfalls.

Website | erhältlich bei Buch7

© purposeflow – sinn erleben. sinn stiften. | Kontakt | Impressum | Datenschutz | supported by Stephan Jorda